1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Staatsminister

Staatsminister Frank Haubitz

Frank Haubitz, Sächsischer Staatsminister für Kultus

Frank Haubitz, Sächsischer Staatsminister für Kultus

Am 23.Oktober 2017 übergab Ministerpräsident Stanislaw Tillich das Amt des Staatsministers für Kultus in Sachsen von Brunhild Kurth an Frank Haubitz.

Aufgabe des  Kultusministers ist es, das Sächsische Staatsministerium für Kultus auf politischer und fachlicher Ebene zu leiten. Der Kultusminister ist Teil der Landesregierung. Die Richtlinien für seine Politik werden vom sächsischen Ministerpräsidenten vorgegeben.

Lebenslauf

Frank Haubitz ist ausgebildeter Diplomlehrer für Mathematik und Geografie und seit 34 Jahren als Lehrer tätig.

Nach seinem Pädagogikstudium an der Pädagogischen Hochschule Dresden unterrichtete Frank Haubitz von 1983 bis 1990 an der 105. Polytechnischen Oberschule in Dresden. Von 1990 bis 1992 leitete er diese.

Seit 1992 ist Frank Haubitz Schulleiter des Gymnasiums in Dresden-Klotzsche.

Frank Haubitz ist verheiratet und hat ein Kind.

Bekannt wurde Frank Haubitz vor allem in seiner Tätigkeit als langjähriger Landesvorsitzender des Philologenverbandes Sachsen e.V. Seit 1998 leitete er den Berufsverband für Gymnasiallehrer und führte in dieser Funktion bundesweit bildungspolitische Debatten.

 

 

Pressefotos

Bild: Staatsminister Frank Haubitz

© Christoph Reichelt
5760 x 3840


Weiterlink[Download: *.jpg - 12733,75KB]
Bild: Staatsminister Frank Haubitz

© Christoph Reichelt
2005 x 3007


Weiterlink[Download: *.jpg - 1722,38KB]

Marginalspalte

Themenbereiche

Sie befinden sich hier im Verwaltungsbereich. Über folgende Links gelangen Sie zum:

mit den Bereichen

Kontakt

Pressesprecher

Dirk Reelfs

Beauftragte für Bürgeranliegen

Christine Onusseit

Kultusministerkonferenz

Bild:

Die Kultusministerkonferenz (KMK) behandelt Angelegenheiten der Bildungspolitik, der Hochschul- und Forschungspolitik sowie der Kulturpolitik von überregionaler Bedeutung.

© Sächsisches Staatsministerium für Kultus